Warum die Haftpflichtversicherung sinnvoll ist

Eine Privathaftpflichtversicherung sichert in den meisten Fällen nur Kleintiere wie Ziervögel, Kaninchen oder Katzen ab. Für Hunde muss dagegen eine gesonderte Versicherung abgeschlossen werden, da diese weit mehr Schaden anrichten könnten. Daher ist es in jedem Alter des Hundes sinnvoll, eine zusätzliche Absicherung in Form einer Haftpflichtversicherung zu haben.

In Deutschland leben rund 12 Millionen Hunde. Kleine und große. Eins haben sie alle gemeinsam: Ihr Verhalten ist nicht immer vorhersehbar! Selbst ein Hund mit Note 1 plus in der Hundeschule kann sich durch einen Jogger in greller Laufkleidung provoziert fühlen, ihm hinterhersetzen und ihn zu Fall bringen. Ebenso kann er innerhalb seiner „dollen fünf Minuten“ ganz schnell eine wertvolle Vase vom Schrank stoßen.

Verletzt sich der Jogger dabei ernsthaft, kann es für den Halter teuer werden! Auch dann, wenn diesen selbst kein Verschulden trifft. Denn jeder Hundehalter haftet grundsätzlich für das Verhalten seines Tieres (Gefährdungshaftung § 833 BGB). Daher ist eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung ein unbedingtes Muss! In solchen Fällen ist Ersatz gefragt oder eine Entschädigung. Solche Kosten sind häufig sehr viel höher als das, was sich der Hundehalter eigentlich leisten kann. Daher ist eine ausreichende Deckungssumme sehr wichtig. Je Bundesland gibt es unterschiedliche Regelungen zu der Versicherung von Hunden. In Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist sie sogar für jeden Hund Pflicht.

In Nordrhein-Westfalen sind Hundehalter dann verpflichtet, eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abzuschließen, wenn die Körpergröße des Hundes 40 Zentimeter überragt. Anders als in anderen Bundesländern erfolgt somit keine prinzipielle Pflicht zur Hundehaftpflicht. Die Vorschrift ist im Landeshundegesetz geregelt. Unterschiede gibt es ebenfalls bei der Hundesteuer.

ProtectionPlus – die Hundehalter-Haftpflichtversicherung

Egal ob Chihuahua oder Bernhardiner: Mit ProtectionPlus bleiben sie als Hundehalter gelassen und nicht auf teuren Schäden sitzen – bei Versicherungssummen bis zu 10 Mio. EUR. Abgedeckt wird inmitten der Hundehaftpflicht auch der vorübergehende Auslandsaufenthalt im Ausland. Zusätzlich hat der Hundehalter in der Tarifvariante XXL Versicherungsschutz bei:

  • Schäden durch Welpen (6 Monate)
  • Mietsachschäden
  • Be- und Entladeschäden aus Kfz
  • Schäden an geliehenen und gemieteten Hundeanhängern
  • Beschädigungen an beweglichen Sachen in Hotelzimmern und Ferienwohnungen

Weitere Tarifdetails können Sie unserer Broschüre entnehmen:

Die Continentale Versicherung blickt auf eine lange Tradition und unterstützt die Versicherten im Versicherungsfall.