Eine Tierversicherung ist heutzutage besonders wichtig, denn sie sorgt dafür, dass einem selbst, im Falle eines Unfalls oder einer Krankheit, keine hohen Kosten entstehen.
Genauso sichert sie Schäden ab, die das eigene Tier an fremdem Eigentum schnell verursachen kann.

Im Folgenden erfahren Sie hier alles rund um das Thema Tierversicherungen, welche es gibt und was sie leisten:

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Tierversicherungen:

Auf der einen Seite die Tierhaftpflichtversicherung, welche genauso wie deine private Haftpflichtversicherung funktioniert. Sie haftet für Schäden die dein Tier verursacht, solche Schäden können schnell sehr teuer werden. Sollte zum Beispiel das eigene Pferd durchgehen, kann es innerhalb kürzester Zeit immense Schäden anrichten, oder sogar Personen schwer verletzen. Genauso kann der wohl erzogenste Hund einmal die Kontrolle verlieren und Schäden verursachen, für die du im Schlimmsten Fall bis an dein Lebensende zahlen musst, falls du nicht versichert bist.

Auf der anderen Seite gibt es die Tierkrankenversicherungen. Sie übernimmt die entstandenen Kosten, sollte dein Tier einmal erkranken. Besonders wenn eine Operation von Nöten ist können die Kosten für dich schnell in höhere vierstellige Beträge schießen.

Durch eine Tierkrankenversicherung können solche Kosten inklusive Vor- und Nachsorge, abgesichert werden. Hierbei gilt es zu bedenken, dass solche Operationen oft spontan anstehen und für dein Tier überlebensnotwendig sein können!

Es lohnt sich also die Frage zu stellen: Ist mein Tier gut Versichert?

In den nächsten Tagen werden auf unserer Seite weitere Informationen zu diesem Thema folgen.